Gutes Klima. Das kommt nicht von selbst. Das muss man erkämpfen. Eine, die in Saarbrücken dafür kämpft ist Susanne Speicher. Sie hat mit ihrem Team letzten Freitag die Saarbrücker „Fridays for Future Saarland“-Demo organisiert. Unsere Jusos Saar und die Juso Schülerlnnen Gruppe Saar waren zusammen mit 2000 Schülerinnen und Schüler dabei. Ein so starkes Zeichen für Klimaschutz hat niemand erwartet.

Die Botschaft richtet sich an uns alle. Um den Klimawandel wenigstens halbwegs im Rahmen zu halten, müssen wir jetzt handeln, auch in Saarbrücken. Wir haben den CO²-Ausstoß der städtischen Verwaltung seit 1990 um 40% gesenkt. Aber es muss noch mehr passieren. Bei der energetischen Sanierung städtischer Gebäude. Beim Verkehr – hier haben wir uns mit dem Verkehrsentwicklungsplan auf dem Weg gemacht. Wir brauchen mehr Fahrradwege und einen besseren und günstigeren ÖPNV. Hier müssen Land und Bund wesentlich mehr investieren. Bei Baumaßnahmen in unserer wachsenden Stadt müssen wir noch mehr auf die Auswirkungen auf das Klima achten. Und dabei muss es auch immer gerecht zugehen. Starke Schultern müssen auch beim Klimaschutz mehr tragen als andere. Das ist mein sozialdemokratischer Anspruch.

Für das Klima in unserer Gesellschaft engagieren sich unsere acht Gemeinwesenprojekte. Dafür zeichnen wir sie mit dem kommunalen Bügeleisen aus. Beim SPD-Neujahrsempfang. Ich lade Sie alle herzlich ein, teilzunehmen: Am 25. Januar um 19 Uhr im Rathausfestsaal.

Categories: Blogeintrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.