Die Neuausschreibung für die Verpflegung der städtischen Kitas steht bevor. Wichtig ist jetzt, dass die Ausschreibungskriterien sinnvoll und nachhaltig festgelegt werden. Damit jedes Kind gesund und preiswert essen kann.

Das Mittagessen in Kindertagesstätten muss ausgewogen, hochwertig und erschwinglich sein. Wir wollen die Ausschreibungskriterien verschärfen, die Qualität steigern und das Essen gleichzeitig bezahlbar halten. Dabei müssen wir sicherstellen, dass auf unsere Qualitätsstandards Verlass ist. In der Neuausschreibung wollen wir deshalb Ausstiegsklauseln festlegen, um den Vertrag bei Verstößen gegen Qualitätsstandards schnell beenden zu können.

Ein Ganztags-Kitaplatz darf kein Luxus sein.

Wir sind ganz klar gegen Maximalforderungen in den Ausschreibungskriterien, wie die Grünen sie  stellen. Gemeinschaftsverpflegung kann nicht jeden Wunsch erfüllen. Und je höher die Anforderungen, desto höher wird auch der Preis. Das Mittagessen in unseren Einrichtungen muss für jede Familie bezahlbar bleiben. Sonst werden Familien mit einem kleinen Geldbeutel und diejenigen, die auf einen Ganztagsplatz angewiesen sind, um Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, benachteiligt.

Eigentlich müssten Kita- und Schulessen beitragsfrei angeboten werden. Denn zumGanztagsbetrieb gehört eben ein Mittagessen einfach dazu. Dafür müssen wir uns gemeinsam in Land und Bund stark machen.

Categories: Newsletter